Themenüberblick 06/2017

Responsive image

BAD-Bürohaus setzt ein Zeichen in Beuel Strahlend weiß – und schon zu klein

Bürogebäude müssen nicht zwangsläufig phantasielose Zweckbauten sein. Formschön und zugleich architektonisch anspruchsvoll ist die neue Verwaltungszentrale, die der BAD-Konzern (Berufsgenossenschaftlicher Arbeitsmedizinischer und Sicherheitstechnischer Dienst) in Bonn-Beuel bezogen hat. Lesen Sie weiter im Heft.


Responsive image

Der Wappenstein derer von Gall Wilder Mann schmückt die Fassade

HENNEF – Ein Stück Geschichte überreichte Bürgermeister Klaus Pipke der Blankenberger Museumsleiterin Margret Joachim: einen historischen Wappenstein. Dieser war früher im Besitz von Antonie Wilisch, geb. Freiin von Gall, die von 1949 bis zu ihrem Tod am 10. September 1958 im so genannten „Runenhaus“ in Stadt Blankenberg lebte. Lesen Sie weiter im Heft.


Responsive image

Mit Schreibfedern und Lochern eroberte Soennecken die Bürowelt

Unter dem Titel "Ordnung ist das halbe Leben" stellt d Stadtmuseum Bonn die Schreibwaren- und Bürowelt der Firma Soennecken vor, die knapp 100 Jahre bis in die 1960er die Bonner Wirtschaftsgeschichte mitbestimmt hat. Stadtmuseumsmitarbeiter Horst-Pierre Bothien hat die Schau in der Franziskanerstraße 9 gemeinsam mit dem Poppelsdorfer Heimatmuseum erarbeitet. Lesen Sie weiter im Heft.


Responsive image

Polizisten demolierten die Wohnungstür – aber sie fanden nur 26 Gramm Marihuana

Die Wohnung eines Mieters wurde im Juni 2013 aufgrund eines richterlichen Beschlusses durchsucht, der auf den Verdacht des unerlaubten Handelns mit Drogen in nicht geringer Menge gestützt war. Bei der Aktion demolierten die Polizisten eine Wohnungstür. Vom Tatvorwurf wurde der Mieter später rechtskräftig freigesprochen. Lesen Sie weiter im Heft.


Responsive image

Die unglückselige Mietpreisbremse Wie stehen die Parteien zum Mietrecht?

Am 24. September 2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. Wir haben im Vorfeld einige Fragen zu Themen, die für private Immobilieneigentümer besonders interessant sind, an die Experten der Bundestags-Parteien CDU/CSU, SPD, DIE LINKE, Bündnis 90/Die Grünen sowie der FDP gestellt. Heute geht es um das Mietrecht. Lesen Sie weiter im Heft.


Responsive image

Vorsicht an der Haustür und am Telefon Werber segeln oft unter falscher Flagge

Unverlangtes Werben am Telefon, Unterschieben von Verträgen oder eigenmächtige Vertragskündigungen ohne Vollmacht des Kunden: Dieses Trio hat die Verbraucherzentrale NRW als Entree ausgemacht, um an Haustür und Telefon zum Abschluss neuer Energielieferverträge zu kommen. : Lesen Sie weiter im Heft.